Dr. Karl Renner - Museum für Zeitgeschichte, Rennergasse 2, 2640 Gloggnitz - Mail: office@rennermuseum.at - Tel: 02662/42498
Herzlich Willkommen! Die Sonderausstellung „Karl Renner - ein österreichisches Phänomen“ kann seit 11. Juni besichtigt werden.
Wir bitten Sie unbedingt für alle Veranstaltungen um Reservierung, da es aufgrund der momentanen Sicherheitsbestimmungen nur ein beschränktes Platzangebot gibt. Ticketreservierung bitte unter office@rennermuseum.at oder unter 02662/42498
Die Konstituierende Nationalversammlung der Republik Österreich beschloss am 26. Februar 1920 das von Sozialstaatssekretär Ferdinand Hanusch vorgelegte Arbeiterkammergesetz, die Errichtung von Kammern für Arbeiter und Angestellte für jedes der Bundesländer. Hanusch, der auch einer der Vorsitzenden der Reichskommission der Freien Gewerk- schaften war, wurde nach dem am 22. Oktober 1920 erfolgten Ausscheiden der Sozialdemokraten aus der Regierung erster Direktor der Arbeiterkammer in Wien. 
Sonderausstellung: "Das Jahr 1920 - Schlusspunkt der österreichischen "Revolution"
unsere nächsten Veranstaltungen:
Der Künstler Franz Oberger hat ein Aquarell der Renner-Villa gemalt und uns zur Verfügung gestellt. Es wurden 50 Drucke auf Leinenpapier angefertigt - signiert und nummeriert. Diese sind um € 29 im Museum käuflich zu erwerben.
Dr. Karl Renner - Museum für Zeitgeschichte Gloggnitz