logo3.jpg

Karl Renner 1870 bis 1918

Karl Renner wurde am 14.Dezember 1870 in Unter-Tannowitz (heute Dolni Dunajovice), als 17. Kind von Matthäus und Maria, geboren. Trotz einer wirtschaftlich tristen Situation erlebte er eine schöne Kindheit.

 geburtshaus.jpg     geburtsurkunde.jpg
Renners Geburtshaus                   Renners Geburtsurkunde 

Ab 1876 besuchte Renner die Volksschule in Unter-Tannowitz.
Ab 1881 das Gymnasium in Nikolsburg, wo er 1889 mit Auszeichnung maturierte.

volksschule.jpg       gymnasium.jpg       Bild6.jpg
Volksschule Unter-Tannowitz        Gymnasium Nikolsburg                 Maturazeugnis

Im Herbst 1889 rückte er zur Absolvierung des Einjährig - Freiwilligenjahres in Wien im Arsenal ein.

Bild7.jpg

Karl Renner (ca. um 1890)

Trotz allgemein positiver Einschätzung heißt es in der Beurteilung für ihn: „...zur Führung eines selbständigen Postens nicht befähigt...“ (eine gewaltige Falschbeurteilung durch die Militärs!)

Im Oktober 1890 begann er sein Studium an der Universität Wien und lernte Louise Stoicsics kennen - im August 1891 wird ihre Tochter Leopoldine geboren.

Bild9.jpg        Bild10.jpg

Etwa 1892 näherte sich Renner auch der Sozialdemokratie an. Aus dieser Zeit stammt auch dieser Auszug aus einem Polizeiüberwachungsprotokoll über ihn.

berwachungsprotokoll.jpg

Überwachungsprotokoll

Im Jahr 1895 gründete Renner zusammen mit Alois Rohrauer den Touristenverein "Die Naturfreunde". Im Dezember 1895 trat er als Bibliothekar in das Archiv des Reichsrates ein und legte den üblichen Dienst ab.

Bild12.jpg
Renners Bewerbungsschreiben

Am 28. Februar 1897 heiratete Karl Renner seine Louise.

Bild15.jpg
Trauungsschein

Renner schrieb damals schon zahlreiche Bücher, musste diese aber wegen seines Beamtenstatus unter Pseudonymen veröffentlichen.

1907 kandidierte er erfolgreich als Reichstagsabgeordneter für den Bezirk Neunkirchen. 1910 kaufte er sich von seinen Buch-Honoraren eine Villa in Gloggnitz.

Bild16.jpg
Renner mit seiner Frau und Tochter auf der Veranda der Villa

1911 wurde Renner Verbandsobmann der österreichischen Konsumgenossenschaften, 1916 wurde er von der Regierung Körber als Direktor des staatlichen Ernährungsamtes berufen.

1918 endete der 1. Weltkrieg, die Habsburger-Monarchie zerfiel nach 640 Jahren in Nationalstaaten und Kaiser Karl I. dankte ab. 

"Wir sind über Nacht ein Volk ohne Staat geworden."
(Zitat Karl Renner 1918)

weltkriegkarte_kl.jpg
Österreich zerfiel in Nationalstaaten

Am 21. Oktober 1918 konstituierte sich im NÖ Landhaus die Provisorische Nationalversammlung Deutsch-Österreichs. Karl Renner wurde zum Leiter der Staatskanzlei ernannt.

staatskanzlei_kl.jpg      Bild24.jpg
Demonstration vor dem NÖ-Landhaus