Dr. Karl Renner - Museum für Zeitgeschichte, Rennergasse 2, 2640 Gloggnitz - Mail: office@rennermuseum.at - Tel: 02662/42498
Ereignisse vor 100 Jahren - im April 1918 - eine Zeitreise:
Quellen: http://anno.onb.ac.at                                                                                                                                                           https://de.wikipedia.org              Archiv Rennermuseum
Die Sammelkalender für die Bevölkerung wurden immer umfangreicher - nahezu für alles wurden Ersatzstoffe benötigt Auch die Anzahl der Wohltätigkeitsveranstaltungen nahm mit Fortschreiten des Krieges und den steigenden Verlustzahlen zu. Den Brotteigen wurde wegen Mehlmangels immer mehr Mais zugemischt. Das hatte zur Folge, dass das Brot gelb war und immer zerbröselte.
Trotz allem wurden der Bevölkerung auch im vierten Kriegsjahr noch immer Erfolge und Geländegewinne vorgegaukelt - ohne zu sagen, mit welchen enormen Verlusten diese erreicht wurden.
Österreichische und deutsche Soldaten standen tief in der Ukraine um von dort die vereinbarten Lebensmitteltransporte einzutreiben. Die immer größer werdenden Mängel in der Versorgung der Bevölkerung versuchte man mit drastischen Maßnahmen hintanzuhalten.
Dr. Karl Renner - Museum für Zeitgeschichte Gloggnitz